Zum Hauptinhalt springen

Verletzte bei Verkehrsunfall zwischen vier Fahrzeugen

Eine betagte Autofahrerin hat am frühen Dienstagabend in Hombrechtikon einen Verkehrsunfall verursacht, wobei sie selber und ein Kind verletzt wurden.

Am Dienstagabend kollidierte eine 86-jährige Fahrzeuglenkerin auf der Oetwilerstrasse bei der Verzweigung Buechstutzstrasse mit mehreren Fahrzeugen.
Am Dienstagabend kollidierte eine 86-jährige Fahrzeuglenkerin auf der Oetwilerstrasse bei der Verzweigung Buechstutzstrasse mit mehreren Fahrzeugen.
zvg

Am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, war eine 86-jährige Frau mit ihrem Personenwagen auf der Oetwilerstrasse von Hombrechtikon Richtung Oetwil am See unterwegs. Aus zurzeit unbekannten Gründen geriet sie in einer Rechtskurve bei der Verzweigung Buechstutzstrasse auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem entgegenkommenden Personenwagen einer 20-jährigen Frau.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, kam es anschliessend zur seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden Lieferwagen. Der 41-jährige Fahrer konnte durch ein Ausweichmanöver eine Frontalkollision verhindern und geriet dadurch neben der Fahrbahn in die Wiese. Schliesslich kollidierte die betagte Dame frontal mit einem weiteren entgegenkommenden Auto einer 46-jährigen Frau, die mit ihren beiden Söhnen unterwegs war.

Bei dem Unfall zog sich die Unfallverursacherin unbekannte Verletzungen zu. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Eines der Kinder im Wagen, der frontal mit der Verursacherin kollidierte, ein 5-jähriger Junge, wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht, der andere mitfahrende Knabe und die Mutter blieben unverletzt. Ebenfalls unverletzt blieben die weiteren Unfallbeteiligten.

Die genaue Unfallursache wird jetzt durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft untersucht. Die Oetwilerstrasse musste wegen des Unfalls durch die aufgebotenen Feuerwehren Stäfa und Hombrechtikon eine Zeit lang gesperrt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch