Zum Hauptinhalt springen

Vereine machen mobil für den Erlibacherhof

Für die Erlenbacher Vereine schlägt eine Schicksalstunde: Die Gemeindeversammlung entscheidet darüber, ob der Erlibacherhof abgerissen oder renoviert werden soll. Die Vereine haben Angst, den Dorfsaal zu verlieren.

Seit 56 Jahren ist der Erlibacherhof ein Treffpunkt für die Bevölkerung – sowohl mit dem Restaurant als auch mit dem Dorfsaal.
Seit 56 Jahren ist der Erlibacherhof ein Treffpunkt für die Bevölkerung – sowohl mit dem Restaurant als auch mit dem Dorfsaal.
Sabine Rock

Abreissen oder sanieren: Die Erlenbacher stehen am 26. November vor einer schwierigen Entscheidung, wenn es um die Zukunft des Erlibacherhofs geht. Vor allem die Vereine sind nervös. Sollte sich die Gemeindeversammlung gegen die Sanierung und für den Abriss der baufälligen Liegenschaft entscheiden, stünden sie vor einem Problem: Viele von ihnen führen im Dorfsaal regelmässig Aktivitäten durch. Jeder Verein im Dorf darf ihn einmal im Jahr kostenlos benutzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.