Zum Hauptinhalt springen

«Unsere pädagogische Arbeit wird unterschätzt»

Die Strukturen des Kindergartens seien überholt und überforderten die Kindergartenlehrpersonen, sagt Ursina Zindel. Als Präsidentin des Verbandes Kindergarten Zürich setzt sie sich für bessere Anstellungsbedingungen ein.

Kindergärtnerin Ursina Zindel aus Küsnacht ist Präsidentin des Verbandes Kindergarten Zürich.
Kindergärtnerin Ursina Zindel aus Küsnacht ist Präsidentin des Verbandes Kindergarten Zürich.
Manuela Matt

Sie haben studiert und als Lehrerin in der Oberstufe gearbeitet. Heute unterrichten sie Kindergärtler. Was führte zu diesem Sinneswandel?

Ich wollte mit Kindern arbeiten, die das Lernen als spannende Reise empfinden und sich gerne darauf einlassen. Den Oberstufenschülern und -schülerinnen fehlte oft die Motivation. Bei den Kindern von Bekannten beobachtete ich, wieviele Ideen sie vom Kindergarten mitbrachten und was sie in kurzer Zeit alles Neues lernten. Als Kindergartenlehrperson kann ich den Kindern etwas auf den Lebensweg mitgeben. Der Beruf ist spannend, abwechslungsreich und sinnerfüllt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.