Herrliberg / Feldmeilen

Und noch eine Baustelle auf der Seestrasse

Um die Verkehrssicherheit für Velofahrer zu erhöhen, wird die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Seestrasse/Forchstrasse in den kommenden Wochen umgebaut.

Wegen der Umgestaltung der Lichtsignalanlage an der Herrliberger Kreuzung Seestrasse/Forchstrasse und der Erneuerung des Strassenbelags dürfte es in den kommenden Wochen zu verlängerten Reisezeiten für Automobilisten kommen.

Wegen der Umgestaltung der Lichtsignalanlage an der Herrliberger Kreuzung Seestrasse/Forchstrasse und der Erneuerung des Strassenbelags dürfte es in den kommenden Wochen zu verlängerten Reisezeiten für Automobilisten kommen. Bild: Archiv Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Autofahrer am rechten Seeufer müssen sich ab kommendem Montag auf längere Fahrzeiten einstellen. Vom 29. April bis zum 31. Mai wird die Seestrasse an der Grenze Herrliberg-Meilen zur Grossbaustelle. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig mit einer Lichtsignalanlage durch den Baustellenbereich geführt.

Bereits seit Anfang des Jahres wird die Fahrbahn der Seestrasse auf dem 1,1 Kilometer langen Teilstück von der Steinradstrasse bis zur Forchstrasse saniert. Im Zuge der Instandsetzung wird nun auch die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Seestrasse/Forchstrasse umgebaut, wie Thomas Maag, Mediensprecher der kantonalen Baudirektion, auf Anfrage erklärt. Demnach werden die Lichtsignalmasten auf den Mittelinseln entfernt und an neuen Standorten wieder eingesetzt. Auf diese Weise werde Platz für eine neue Velospur geschaffen.

So wird der Verkehr während der Bauarbeiten umgeleitet. Quelle: Google Maps

Die Einmündung der Forchstrasse in die Seestrasse muss während den Bauarbeiten aus verkehrstechnischen Gründen gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Zürich wird über die Grüt- und Steinradstrasse umgeleitet (siehe Karte). Wie die kantonale Baudirektion mitteilt, werden die Parkplätze auf den besagten Strassen wegen des erwarteten Mehrverkehrs temporär aufgehoben. In Richtung Rapperswil erfolgt die Umleitung ab der Forchstrasse derweil via General-Wille- und Rebbergstrasse.

Belagsarbeiten bis Mitte Juli

Auch nach der Fertigstellung der neuen Lichtsignalanlage werden sich Autofahrer auf der Seestrasse weiter in Geduld üben müssen. Voraussichtlich am 3. Juni startet nämlich der abschliessende Einbau des neuen Strassenbelags zwischen Steinrad- und Forchstrasse. Gemäss einer Mitteilung der kantonalen Baudirektion dürften die Belagsarbeiten bis zum 12. Juli andauern.

Während dieser Zeit wird der Verkehr in Richtung Rapperswil im Einbahnregime durch den Baustellenbereich geführt. Der Verkehr Richtung Zürich wird derweil über die Forch-, Grüt- und Steinradstrasse umgeleitet, wobei auf der Grütstrasse und der Steinradstrasse ebenfalls ein Einbahnverkehr eingerichtet wird.

In einer ersten Etappe vom 3. bis zum 21. Juni wird der Strassenbelag bergseits eingebaut. Während dieser Zeit ist die Zufahrt zu den bergseitig gelegenen Liegenschaften nicht möglich. Ab dem 24. Juni folgt die zweite Strassenseite. Die Zufahrt zu den seeseitigen Liegenschaften wird bis und mit 12. Juli verunmöglicht. Auch die Parkplätze auf dem Trottoir stehen in dieser Zeit nicht zur Verfügung.

Auch anderswo wird gebaut

Die Baustelle in Herrliberg ist derzeit nicht die einzige an der Seestrasse. Bis Ende November werden in Küsnacht zwischen Oberwachtstrasse und Ermitage die Werkleitungen sowie die Fahrbahn erneuert. Der Verkehr Richtung Rapperswil wird im Einbahnregime geführt. Richtung Zürich wird über die Oberwachtstrasse, die Alte Landstrasse sowie die Rotfluh-, Berg- und Dufourstrasse umgeleitet.

Erstellt: 24.04.2019, 15:58 Uhr

Artikel zum Thema

Seestrassen-Baustellen sorgen für Aufregung

Herrliberg Am Donnerstagabend kam es an den beiden Baustellen auf der Seestrasse in Herrliberg zu chaotischen Szenen. Manch einem Autofahrer riss wegen des Rückstaus der Geduldsfaden. Mehr...

Seestrasse wird während neun Monaten zur Einbahn

Küsnacht / Zollikon Für die Erneuerung des Fahrbahnbelags, der Randsteine und der Entwässerungsleitungen wird die Seestrasse in Küsnacht ab März nur einspurig befahrbar sein. Das hat auch Folgen für Zollikon. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben