Zum Hauptinhalt springen

Umstrittene Abstimmung über Altersheim mobilisiert

Die Gemeinde entscheidet am 18. Oktober über ihr bisher grösstes Bauprojekt, ein neues Alterszentrum. Bereits zeichnet sich eine hohe Stimmbeteiligung ab.

Das Alterszentrum Breitlen soll neu gebaut und mit weiteren Alterswohnungen ergänzt werden. Ein neuer Pflegetrakt genüge, sagen die Gegner der Vorlage.
Das Alterszentrum Breitlen soll neu gebaut und mit weiteren Alterswohnungen ergänzt werden. Ein neuer Pflegetrakt genüge, sagen die Gegner der Vorlage.
Manuela Matt

Die Abstimmung über das neue Alterszentrum Breitlen bewegt die Hombrechtiker: Zwölf Tage vor dem Urnentermin sind bereits 15 Prozent der Stimmcouverts im Gemeindehaus eingegangen. Er rechne mit einer Stimmbeteiligung von rund 60 Prozent, sagt Gemeindepräsident Rainer Odermatt (FDP). Wie die Entscheidung ausfallen wird, scheint dagegen offener denn je. Soll die Hombrechtiker Gesundheitsorganisation Hom’Care für den Neubau ein Darlehen von 51 Mio. Franken aufnehmen? Und soll die Gemeinde gegenüber der Geld- geberin, der Zürcher Kantonalbank, für diesen Betrag bürgen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.