Zum Hauptinhalt springen

Üble Ausraster und Angriffe enden mit einer Geldstrafe

Ein Mann aus dem Bezirk Meilen musste sich wegen verbalen Attacken, Drohungen und Tätlichkeiten vor Gericht verantworten. Er entpuppte sich als tragische Figur – wurde aber verurteilt.

Ein Mann, der Kontrolleure in einem Bus übel beschimpft und mit seinem Rollstuhl angegriffen hat, ist vom Bezirksgericht Meilen zu einer Geldstrafe verurteilt worden.
Ein Mann, der Kontrolleure in einem Bus übel beschimpft und mit seinem Rollstuhl angegriffen hat, ist vom Bezirksgericht Meilen zu einer Geldstrafe verurteilt worden.
Manuela Matt

Der Mann, der im Bezirksgericht Meilen erscheinen musste, kann äusserst unfreundlich werden. Dies etwa, wenn er im Rollstuhl mit seinem Hund unterwegs ist und es mit Beamten zu tun bekommt. So geschehen im September 2017, als er in einem öffentlichen Bus in Erlenbach unterwegs war und von zwei Mitarbeitern der Busbetreibers einer Billettkontrolle unterzogen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.