Zumikon

Überwältigendes Ja zum neuen Feuerwehrgebäude

Der Neubau des Feuerwehrgebäudes im Industriequartier war unbestritten.

Der geplante Neubau im Schwängenmoos.

Der geplante Neubau im Schwängenmoos. Bild: Visualisierung / pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Gemeinde Zumikon werden neu Feuerwehr, Werkhof und Sammelstelle in einem Neubau im Industriegebiet Schwäntenmoos untergebracht. Die Vorlage wurde am Sonntag an der Urne mit 1392 Ja- gegenüber 128 Nein-Stimmen deutlich angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei 45 Prozent. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf gut 12,7 Millionen Franken.

Dessen Finanzierung soll sich laut Gemeinderat nicht gross auf den Steuerhaushalt auswirken. Dies deshalb, weil er die frei werdenden Grundstücke des heutigen Standorts der Feuerwehr mitten im Dorf und des Werkgebäudes im Industriegebiet entweder verkaufen oder im Baurecht abgeben will. Die Feuerwehr befindet sich heute im Wohngebiet am Mettelacher 5 und ist dringend sanierungsbedürftig. Nicht ganz so dringend ist die Sanierungs des Werkhofs, der seinen Standort bereits heute im Schwäntenmos 7 hat.

Allerdings ist das Gebäude nie für diesen Zweck konzipiert worden. Als «schwierig» bezeichnete der Gemeinderat im Vorfeld die Zustände an der heutigen Sammelstelle im Schwäntenmoos 12, wenn gleichzeitig viele mit dem Auto entsorgen wollen. Das neue Feuerwehrgebäude mit integriertem Werkhof und Sammelstelle wird nun vis-à-vis der heutigen Sammelstelle gebaut.

(rli)

Erstellt: 17.11.2019, 16:46 Uhr

Artikel zum Thema

Millionenkredit für Strassen im Arn deutlich angenommen

Horgen Das Quartier Arn wird 2020 für ein halbes Jahr zur Baustelle. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles