Zum Hauptinhalt springen

Telefonbetrug ist verbreiteter als man denkt

Nach wie vor treiben Telefonbetrüger ihr Unwesen und drängen als falsche Verwandte oder Polizisten ältere Menschen zum Überweisen von Geld. Ein Informationsnachmittag in Uetikon diente dazu, den Tätern künftig das Handwerk zu legen.

Auf dem Riedstegplatz in Uetikon klärte die Polizei bereits vor dem Saal die Besucher über Telefonbetrug auf.
Auf dem Riedstegplatz in Uetikon klärte die Polizei bereits vor dem Saal die Besucher über Telefonbetrug auf.
Moritz Hager

Die Gefahr, einem durchtriebenen Telefonbetrüger auf den Leim zu gehen, scheint real. Trotz garstigem Wetter haben sich am Donnerstagnachmittag über fünfzig fast ausnahmslos ältere Personen zum Riedstegsaal ins Uetiker Dorfzentrum begeben, wo die Gemeinde Uetikon zusammen mit dem Verein 60+ zur Informationsveranstaltung geladen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.