Zum Hauptinhalt springen

Tecan kauft US-Firma für 50 Millionen Dollar

Der Laborausrüster Tecan kauft die US-Firma SPEware Corporation. Dafür bezahlt Tecan 50 Millionen Dollar.

Mit dem Kauf der Firma SPEware will Tecan seinen Umsatz massiv steigern.
Mit dem Kauf der Firma SPEware will Tecan seinen Umsatz massiv steigern.
Archiv, Manuela Matt

Für 50 Millionen Doller kauft sich der Laborausrüster Tecan die US-Firma SPEware Corporation. Die Bewertung der Gesellschaft entspricht laut dem Laborausrüster ungefähr dem dreifachen erwarteten Umsatz für das Geschäftsjahr 2016.

Wenn erfolgsbezogene Ziele über die nächsten zwei Jahre erreicht werden, wird ein zusätzlicher Beitrag von 10 Millionen Dollar fällig. SPEware sei ein führender Anbieter im Bereich der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie mit Schwerpunkt im nordamerikanischen Markt, teilte Tecan am Mittwoch mit.

Von dem Kauf erwartet Tecan höhere wiederkehrende Umsätze, da SPEware über 70 Prozent des Umsatzes mit funktionalen Verbrauchsmaterialien erzielt. Die EBITDA-Marge von SPEware liege über derjenigen von Tecan und es werde mit einem sofortigen positiven Beitrag zum Gewinn pro Aktie vor transaktionsbezogenen Kosten gerechnet, heisst es weiter.

Der Abschluss der Transaktion wird in den kommenden Wochen erwartet. Auf die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2016 soll die Übernahme «keinen wesentlichen Einfluss» haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch