Zum Hauptinhalt springen

Taucher ertrinkt im Zürichsee

Ein Mann ist am Dienstagabend bei einem Tauchunfall in Küsnacht gestorben. Der erfahrene Taucher ist im Zürichsee ertrunken.

Der Tauchunfall ereignete sich beim Hafen Goldbach in Küsnacht auf der Höhe der Seestrasse 39.
Der Tauchunfall ereignete sich beim Hafen Goldbach in Küsnacht auf der Höhe der Seestrasse 39.
Tim Höfinghoff

Ein 47-Jähriger ist am Dienstagabend bei einem Tauchgang im Zürichsee bei Küsnacht tödlich verunfallt. Trotz der Hilfe mehrerer weiterer Taucher und der aufgebotenen Sanität verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Laut ersten Erkenntnissen ist der Taucher ertrunken.

Der 47-Jährige machte mit mehreren Kollegen einen Tauchgang beim Hafen Goldbach auf der Höhe der Seestrasse 39. Als der Mann kurz vor 21 Uhr in Probleme geriet, brachten ihn seine Begleiter an die Wasseroberfläche und ans Ufer. Dort leisteten sie erste Hilfe, bis die Sanität und ein Rettungshelikopter eintrafen.

Erfahrener Taucher

Der verunglückten Mann war ein erfahrener Taucher, sagt Polizeisprecher Beat Jost auf Anfrage. Die genauen Umstände des Unfalls werden nun von den Behörden untersucht. Im Fokus stehen laut Jost auch die Technischen Geräte.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich, der Sanität und einem Rettungshelikopter die Gemeindepolizeien Meilen-Herrliberg-Erlenbach und Oetwil am See sowie die Feuerwehr Küsnacht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch