Zum Hauptinhalt springen

Tagesklinik in Männedorf schliesst schon früher als geplant

Ende Mai stellt die Tagesklinik der Clienia-Gruppe ihren Betrieb in Männedorf ein. Schon jetzt nimmt die Zahl der Patienten ab: Erste Betroffene aus der Region werden bereits in Wetzikon betreut.

Das Psychiatriezentrum in Männedorf bleibt bestehen. Das Angebot wird aber in eine Gruppenpraxis umgewandelt, die Tagesklinik geht zu.
Das Psychiatriezentrum in Männedorf bleibt bestehen. Das Angebot wird aber in eine Gruppenpraxis umgewandelt, die Tagesklinik geht zu.
Manuela Matt

Die Clienia Privatklinikgruppe schliesst die Tagesklinik des Psychiatriezentrums Männedorf und wandelt das sozialpsychiatrische Ambulatorium in eine Gruppenpraxis um. Patienten aus dem Bezirk Meilen müssen sich deshalb künftig in den Tageskliniken der Clienia in Wetzikon und Uster behandeln lassen.

Als Clienia diese Neuigkeit im vergangenen Dezember bekannt gab, erntete sie in der Region viel Kritik. 74 Kantonsräte stellten eine dringliche Anfrage im Parlament. Ärzte, Psychiater und Patienten sammelten Unterschriften gegen das Vorhaben. Der Widerstand änderte nichts: Clienia schliesst die Tagesklinik trotzdem. Sie macht wirtschaftliche Gründe dafür geltend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.