Meilen

SVP-Kandidat verpasst Wahl um fünf Stimmen

Die FDP ist die Wahlsiegerin in Meilen. Aber auch die SP ist im Glück: Ihr Kandidat Hanspeter Göldi hat den Einzug in den Gemeinderat geschafft und Pepe Bösch (SVP) knapp geschlagen.

Zwei neue Gemeinderäte für die FDP: Alain Chervet und Verena Bergmann-Zogg.

Zwei neue Gemeinderäte für die FDP: Alain Chervet und Verena Bergmann-Zogg. Bild: Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Hanspeter Göldi musste lange zittern. Drei Mal zählten die Mitarbeiter des Wahlbüros nach, bis sie sicher waren: Der Sozialdemokrat und Kantonsrat aus Meilen hat die Wahl in den Gemeinderat geschafft. Vier Stimmen Vorsprung auf Pepe Bösch von der SVP/BGB, der ebenfalls neu für die Meilemer Behörde kandidiert hat, haben dafür gereicht.

1513 Stimmen hat Göldi geholt, der nach der Verkündigung der Wahlresultate sichtlich überwältigt war – und auch etwas sprachlos. Eine Erklärung für das knappe Ergebnis findet er nicht. Er sagt aber: «Viele in Meilen wünschen sich eine Vernetzung zwischen Gemeinde und Kanton.» Als Gemeinde- und Kantonsrat könne er diese sicherstellen.

«Vier Schwergewichte»

Hart ist das Resultat für Landwirt Bösch. Er hat zwar das absolute Mehr erreicht, scheidet aber als Überzähliger aus. «Wir haben einen guten Wahlkampf gemacht und sind trotzdem nicht belohnt worden», sagt er. Natürlich seien die paar Stimmen, die ihm für die Wahl gefehlt hätten, auch dem Zufall geschuldet. «Das Ergebnis zeigt aber ganz allgemein ein Problem der SVP auf: Wir werden regelmässig von den Wählern abgestraft.»

Auf nationaler Ebene könne er das nachvollziehen, auf lokaler Ebene halte er es für ungerecht, weil hier viele moderate Kräfte am Werk seien. Bösch bedauert deshalb auch, dass seine Parteikollegin Marion Matter aus der Sozialbehörde abgewählt worden ist.

Trotzdem gibt er sich als fairer Verlierer. Die vier neu Kandidierenden für den Gemeinderat, die letztlich drei der neun Sitze untereinander ausmachten, seien alles Schwergewichte: «Es wird trotzdem ein gutes Team in Meilen arbeiten», sagt er.

«Gesamtpaket FDP» stimmte

Eigentliche Wahlgewinnerin ist die FDP, die alle ihre Kandidaten in den Gemeinderat gebracht hat, darunter die neu Kandidieren Alain Chervet und Verena Bergmann-Zogg. Letztere hat mit 1915 Stimmen sogar das viertbeste Resultat erreicht und somit auch bisherige Gemeinderäte hinter sich gelassen. Sie glaubt, dass es mehrere Gründe für diesen Erfolg gibt: «Als ehemalige Quartiervereinspräsidentin von Feldmeilen kennen mich viele Leute.» Die Partei und das Geschlecht hätten sicher auch eine Rolle gespielt.

Ähnlich erklärt sich Alain Chervet seinen Wahlerfolg: «Das Gesamtpaket FDP hat die Leute überzeugt», sagt er. Zudem sei auch er einem guten Teil des Dorfes bekannt. Beispielsweise engagiert er sich in der Wachtvereinigung Obermeilen und in der Pfadi.

FDP holt zusätzlichen Sitz

Unbestritten war die Wiederwahl der Bisherigen. Ein Glanzresultat hat Gemeindepräsident Christoph Hiller (FDP) mit 2540 Stimmen erzielt. Hinter ihm liegt sein Parteikollege, Hochbauvorstand Heini Bossart, mit 2052 Stimmen, dicht gefolgt vom parteilosen Sicherheitsvorsteher Thomas Steiger (parteilos) mit 1970 Stimmen. Auch Liegenschaftenvorsteherin Irene Ritz-Anderegg (SP) und Tiefbauvorsteher Peter Jenny (SVP/BGB) wurden klar wiedergewählt.

Dasselbe gilt für Schulpräsidentin Cordula Kaiss-Hess (FDP), die von Amtes wegen im Gemeinderat sitzt. Zusammen mit ihr kommt die FDP nun auf fünf Sitze im neunköpfigen Gemeinderat. Bislang hatte sie vier.

Unumstrittene Schulbehörde Weniger spektakulär als die Wahl für den Gemeinderat war jene für die Schulpflege. Hier kam es nicht zu einer Kampfwahl. Für die sieben Sitze kandidierten ebensoviele Personen. Zudem traten nur Bisherige an. Nebst Schulpräsidentin Cordula Kaiss-Hess wurden Markus Hofmann, Caroline Schwitter Marsiaj (alle FDP), Yvonne Tempini und Isabella Mächler (beide parteilos), Karin Brunner Schmid (SVP/BGB) und Marzena Kopp (CVP) gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 33,2 Prozent bei der Schulpflege und 35,5 Prozent beim Gemeinderat.

Michel Wenzler (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 22.04.2018, 20:55 Uhr

Artikel zum Thema

Nicht nur der Zufall wählt mit

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zu den Erneuerungswahlen in der Gemeinde Meilen. Mehr...

Der Wahlsonntag an der Goldküste im Überblick

Gemeindewahlen Der Bezirk Meilen hat gewählt: SVP auch an der Goldküste im Abwärtssog +++ Ullmann (GLP) gewinnt Zolliker Gemeindepräsidium +++ Meilemer Kandidat fehlen 5 (!) Stimmen +++ Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben