Zum Hauptinhalt springen

SVP ist in Oetwil auf dem Rückzug, die Parteilosen sind auf dem Vormarsch

Nach den Wahlen in Oetwil hat die SVP im Gemeinderat nur noch zwei statt wie bisher vier Sitze. Neu gewählt wurden ein Parteiloser und ein FDPler.

Jürg Hess (SVP) wurde als Gemeindepräsident wiedergewählt – die neue SVP-Kandidatin für den Gemeinderat, Priska Blattner, hingegen nicht.
Jürg Hess (SVP) wurde als Gemeindepräsident wiedergewählt – die neue SVP-Kandidatin für den Gemeinderat, Priska Blattner, hingegen nicht.
Archiv Moritz Hager

Im Gegensatz zu den Wahlen vor vier Jahren, als sowohl Gemeinderat wie auch Schulpflege praktisch völlig erneuert wurden, setzten die Oetwiler Stimmbürger diesmal eher auf Kontinuität. Parteipolitisch sorgten sie im Gemeinderat indes durchaus für eine Verschiebung. Grund: Die zwei SVP-Sitze des langjährigen Finanzvorstands Werner Bosshard und des Schulvorstands Thomas Zeier, die abtreten, werden in Zukunft nicht mehr von SVP-Mitgliedern besetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.