Zum Hauptinhalt springen

Strafrabatt für einen ehemaligen Skinhead

Aus Eifersucht hat ein Skinhead in Stäfa einen Rivalen mit einem Bajonett erheblich verletzt.

Die Anklage ging auf die Nacht auf den 24. Dezember 2012 zurück. Damals tauchte der heute 24-jährige Beschuldigte in Stäfa mit einem Bajonett vor der Wohnung eines spanischen Kollegen auf. Grund des unerwarteten Besuchs: Die Freundin des Schweizers hielt sich in der Wohnung des heute 36-jährigen Iberers auf und pflegte mit ihm ein Liebesverhältnis. Was vor der Balkontüre zu einem blutigen Duell zwischen den beiden Männern führte.

Am Handgelenk verletzt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.