Zum Hauptinhalt springen

Strafbefehl nach Unfall in Kinderzirkus

Letzten Sommer kam es in einer Ferienwoche des Circolino Pipistrello zu einem schweren Unfall mit Zündflüssigkeit. Dabei verbrannten sich drei Kinder teils schwer. Die Verantwortliche hat nun einen Strafbefehl erhalten.

In diesem Jahr wird der Mitspielzirkus Pipistrello sein Zelt in Zumikon und in Herrliberg aufschlagen. Dabei helfen die Teilnehmer beim Aufbau – wie hier vor Jahren in Uetikon.
In diesem Jahr wird der Mitspielzirkus Pipistrello sein Zelt in Zumikon und in Herrliberg aufschlagen. Dabei helfen die Teilnehmer beim Aufbau – wie hier vor Jahren in Uetikon.
Archiv Reto Schneider

Mehrfache fahrlässige schwere Körperverletzung – so lautet der Vorwurf gegen die Mitarbeiterin, die vor einem Jahr den schweren Brandunfall im Circolino Pipistrello in Erlenbach verursacht hat. Im Rahmen einer Ferienplausch-Mitspielwoche sind drei Kinder und zwei Erwachsene beim Einüben einer Feuernummer teils schwer verbrannt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.