Zum Hauptinhalt springen

Steuererträge sorgen für Gewinn

Die politische Gemeinde Küsnacht hat 2017 einen Gewinn von 1,8 Millionen Franken erwirtschaftet. Budgetiert war ein Defizit von 2,8 Millionen. Für das bessere Ergebnis sind vor allem höhere Steuererträge verantwortlich.

Die Küsnachter Finanzen sind im Lot: So formuliert es die Finanzvorsteherin.
Die Küsnachter Finanzen sind im Lot: So formuliert es die Finanzvorsteherin.
Archiv Michael Trost

Die Jahresrechnung der politischen Gemeinde Küsnacht weist einen Überschuss von 1,8 Millionen Franken aus – bei einem Aufwand von 129,5 Millionen und Erträgen von 131,3 Millionen. Das positive Ergebnis ist primär auf Mehrerträge aus ordentlichen Steuern zurückzuführen, wie die Gemeinde mitteilt. Die Rechnung 2017 schliesst an diejenige des Vorjahres an: Auch für 2016 hatte Küsnacht einen Millionengewinn statt der budgetierten roten Zahlen gemeldet – ebenfalls mit dem Hinweis auf höhere Steuereinnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.