Zum Hauptinhalt springen

Parteien sehen in der Vorlage der Parkgebühren noch Lücken

Der Gemeinderat beantragt an der Gemeindeversammlung die Bewirtschaftung der öffentlichen Parkflächen. Ortsparteien sind jedoch mit der Parkkartenregelung unzufrieden.

Gemäss Gemeinderat soll die erste Stunde Parkieren auf öffentlichen Parkplätzen gratis sein, danach kostenpflichtig.
Gemäss Gemeinderat soll die erste Stunde Parkieren auf öffentlichen Parkplätzen gratis sein, danach kostenpflichtig.
Archiv ZSZ

Es ist eines der Legislaturziele, das sich der Hombrechtiker Gemeinderat vorgenommen hat: die Bewirtschaftung der rund 320 öffentlichen und gemeindeeigenen Parkplätze. Bisher sind diese gratis zur Verfügung gestanden, verursachten jedoch jährlich Unterhaltskosten von bis zu 90 000 Franken, welche die Steuerzahler aufzuwenden hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.