Zum Hauptinhalt springen

«Ich lebe meinen Plan B»

Seit acht Jahren berichtet Patrizia Laeri in der Fernsehsendung «SRF Börse» über Aktien- und Währungskurse, Zinsen und Rohstoffpreise. Vor kurzem ist die Wirtschaftsjournalistin nach Männedorf gezogen.

Am Puls des Börsengeschehens: die Wirtschaftsjournalistin Patrizia Laeri.
Am Puls des Börsengeschehens: die Wirtschaftsjournalistin Patrizia Laeri.
Reto Schneider

Patrizia Laeri, als wir unser Gespräch vereinbarten, steckten Sie mitten im Umzug. Sie wechselten Ihren Wohnort von Feldmeilen nach Männedorf. Etwas anderes als am Zürichsee käme für Sie gar nicht infrage, sagten Sie. Was gefällt Ihnen denn so am See?

Patrizia Laeri: Ich habe längere Zeit in London gelebt. Da ist einem der extreme Gegensatz zum Zürichseegebiet bewusst. Die Luft ist hier viel klarer, der See eine riesige autofreie, Kohlestoff-unverseuchte Fläche. Dafür ist der öffentliche Verkehr sehr gut ausgebaut, was für mich als ehemalige Öko-Radikale wichtig ist. Zudem schätze ich die Badis am See sehr. Männedorf etwa finde ich top mit seinem Beachvolleyballfeld und den Angeboten für die Kinder. Allerdings vermisse ich in kulinarischer Hinsicht etwas die Badis am linken Seeufer. Aber dafür ist jetzt ohnehin nicht die Jahreszeit (lacht). Sie haben an mehreren Orten am See gelebt und können entsprechend gut vergleichen. Ja, gleich anfangs Studium, mit 20 Jahren, habe ich im Zürcher Seefeld gewohnt, danach in Kilchberg, Feldmeilen und nun in Männedorf. Hier aber möchte ich bleiben, da meine Kinder bald in den Kindergarten kommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.