Zum Hauptinhalt springen

Expertinnen nahmen Luxusgüter unter die Lupe

Ein Auktionshaus lud zu einem Schätzungstag für Luxusgüter in die Jugendstilvilla Erlengut. Expertinnen und Experten schauten sich Schmuck, Uhren, Handtaschen, Münzen und Briefmarken genau an.

Das geübte Auge sieht es auf den ersten Blick: «Sehr schön, eine gut erhaltene Special Edition», sagt Gabriela Blöchlinger, als sie den Ring sieht. Als Schmuckexpertin begutachtet sie das Stück an diesem Samstag. Der Ring gehört einer Dame, die mit ihrem Mann aus dem Rheintal für den Schätzungstag nach Erlenbach gekommen ist. Zu diesem eingeladen hat das Auktionshaus Rapp mit Sitz in Wil SG.

In der bald 50-jährigen Geschäftstätigkeit hat es schon Pretiosen für rund eine halbe Milliarde Franken versteigert. Etwa 300 Interessierte kamen ins Erlengut, um Wertvolles schätzen zu lassen oder sich in der Ausstellung Objekte anzuschauen, die im März an einer Auktion in Wil versteigert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.