Zum Hauptinhalt springen

Eine leise Geschichte zum prägenden Thema Alkohol

Der Roman «Immer ist alles schön» handelt von zwei Kindern, die bei einer alkoholkranken Mutter aufwachsen. Am Donnerstag hat Autorin Julia Weber in Küsnacht daraus gelesen.

Autorin Julia Weber ­­las am Donnerstag in der Buchhandlung Wolf.
Autorin Julia Weber ­­las am Donnerstag in der Buchhandlung Wolf.
PD / Ayse Yavas

Die Mutter kommt nicht. Einen Tanz hatte sie dem Koloss zugebilligt. Nach langem Sträuben – «nein, ich bin mit den Kindern hier». Nochmal und nochmal: «Ich bin mit den Kindern hier.» Hier, auf dem Campingplatz im Urlaub, wo doch alles so schön werden sollte. Aber nun kommt sie nicht zurück. Auch nicht nach dem zweiten Tanz. Nicht nach dem vierten. Nicht nach dem siebten. Da beschliessen ihre Kinder, Tochter Anais und Sohn Bruno, sie zu suchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.