Zum Hauptinhalt springen

Stäfner schreibt über seine Kindheit in Indien

Mathew Kuzhippallil ist in Indien aufgewachsen, bevor ihn das Studium nach Europa brachte. Dies beschreibt er in seiner Autobiografie – für die er mit einem Preis ausgezeichnet worden ist.

Will nicht im Mittelpunkt stehen: Der Schriftsteller Mathew Kuzhippallil wechselt in seiner Autobiografie immer wieder die Perspektive.
Will nicht im Mittelpunkt stehen: Der Schriftsteller Mathew Kuzhippallil wechselt in seiner Autobiografie immer wieder die Perspektive.
Moritz Hager

Hätte sein Deutschlehrer vor 20 Jahren nicht das Theaterstück «Der Hofmeister» in den Unterricht gebracht – vielleicht wäre dann für Mathew Kuzhippallil vieles anders gelaufen. Nicht, dass er die Komödie von 1774 mit besonderer Leidenschaft gelesen hätte. Im Gegenteil. «Diese Sturm-und-Drang-Zeit interessiert mich weniger.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.