Zum Hauptinhalt springen

Stäfa plant Wärmeverbund für drei Liegenschaften

An der Goethestrasse werden drei gemeindeeigene Liegenschaften totalsaniert. Für ihre Energieversorgung soll ein kleiner Wärmeverbund geschaffen werden.

Das Haus an der Goethestrasse 2 soll an einen neuen Wärmeverbund mit Schnitzelheizung angeschlossen werden.
Das Haus an der Goethestrasse 2 soll an einen neuen Wärmeverbund mit Schnitzelheizung angeschlossen werden.
Archivfoto: Michael Trost

Seit über 200 Jahren prägen sie die Goethestrasse in Stäfa: Die gemeindeeigenen Liegenschaften mit den Nummern 2, 4 und 6. Alle drei Häuser sind denkmalgeschützt und wurden letztmals vor knapp 45 Jahren umfassend saniert. Dass nun erneut eine Gesamtsanierung nötig ist, ist schon länger bekannt: Für die Instandsetzung der Goethestrasse 2 und 4 hat der Stäfner Gemeinderat bereits im Oktober 2018 Kredite von insgesamt 2,2 Millionen Franken bewilligt. Für die ebenfalls sanierungsbedürftige Liegenschaft Goethestrasse 6 wird derzeit eine Vorlage ausgearbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.