Stäfa

Stäfa erhält Billettautomaten auf dem Perron zurück

Der Stäfner Gemeinderat kann einen Erfolg vermelden: Die SBB reagieren auf seine Proteste und werden den im Frühling abmontierten Ticketautomaten auf dem mittleren Bahnhof-Perron durch einen anderen ersetzen. Die Montage ist für Ende August angekündigt.

Dass die SBB im Frühling dieses Jahres den Ticketautomaten auf dem Perron des Stäfner Bahnhofs entfernte sorgte in der Goldküsten-Gemeinde für rote Köpfe.

Dass die SBB im Frühling dieses Jahres den Ticketautomaten auf dem Perron des Stäfner Bahnhofs entfernte sorgte in der Goldküsten-Gemeinde für rote Köpfe. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SBB haben Mitte April in Stäfa Proteste von Bahnbenutzern und Behörden ausgelöst. Grund war der Entscheid, den auf dem mittleren Perron des Bahnhofs stehenden Billettautomaten entfernen zu lassen – ohne die Behörden und die Kundschaft vorher zu informieren.Gemeindepräsident Christian Haltner (FDP) hatte darauf im Namen des Gemeinderats schriftlich interveniert und die sofortige Wiedermontage gefordert.

Als Folge davon erklärten sich die SBB zu einer Aussprache bereit und präsentierten am 22. Mai Lösungsvorschläge, wie Halter gegenüber der ZSZ erklärt.

Neuer Standort

Jetzt konnten der Gemeindepräsident und die SBB gemeinsam bekannt geben, dass der abmontierte Ticketautomat Ende August ersetzt wird. Das genaue Datum ist noch offen. Konkret wird einer der zwei Automaten, die beim Bahnhofsgebäude stehen, auf den Perron zwischen den Geleisen versetzt, wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli präzisiert. Der künftige Standort befinde sich an der Stelle der ehemaligen Telefonkabine neben dem Wartehäuschen. Das sei insofern «ideal» für die Kunden, weil sich der Automat näher am Aufgang mit der Rampe befinde als früher und die Sicherheit auf dem Perron optimal gewährleistet werden könne: «Es hat dort genug Platz, damit für die Reisenden ein sicheres Zirkulieren möglich ist.»

Gemeindepräsident Haltner zeigt sich zufrieden mit der Lösung, die von den SBB als «Kompromiss» bezeichnet wird: Die SBB würden mit der Wiedermontage auf dem mittleren Perron sowohl die Bedürfnisse der Kunden wie auch der Behörden abdecken, meint er und betont: «Die Gespräche mit den SBB waren konstruktiv.»

Nicht die Wunschlösung

Er lässt aber durchblicken, dass der Gemeinderat lieber einen weiteren Billettautomaten gehabt hätte als einen der zwei bereits am Bahnhof installierten: «Unser Wunsch war eigentlich ein dritter Automat.» Die SBB hätten diesen Wunsch aber nicht erfüllen können – wegen Engpässen bei den Automaten und weil die Bahn Ticketverkäufe via Apps und Smartphones in den Vordergrund stellten. «Am Ende haben wir dann die Lösung akzeptiert, die sich rasch umsetzen lässt», sagt Haltner.

«Unser Trommelwirbel hat sich gelohnt», bilanziert er mit einem Hinweis auf den Protest des Gemeinderats. Dieser hatte auch deshalb reagiert, weil die Empörung in der Bevölkerung gross war – und viele Leute ihren Unmut über die SBB bekundeten. Dies auch deshalb, weil die meisten Bahnbenutzer, darunter auch Frauen mit Kinderwagen oder Rentner, in Stäfa von der oberen Dorfseite her zu den Zügen gelangen. Diese müssen jetzt bald nicht mehr zuerst via Unterführung und Treppen zum Bahnhof auf der Seeseite gehen, wenn sie ihre Tickets am Automaten lösen wollen. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 20.07.2018, 14:39 Uhr

Artikel zum Thema

Am Bahnhof Stäfa ist die Zeit im Container zu Ende

Stäfa Die Renovationsarbeiten am Stäfner Bahnhofgebäude sind nach zehn Monaten abgeschlossen, die neuen SBB-Schalter wieder geöffnet. Am Dienstag kommt auch noch das Container-Provisorium weg. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben