Zum Hauptinhalt springen

Sprayer in Hombrechtikon mit Videokamera ertappt

Zwei junge Männer versprayten das Regenwasserbecken Grossacher in Hombrechtikon. Sie wurden identifiziert und verzeigt. Zum Fahndungserfolg beigetragen hat die neu installierte Videoanlage.

In Hombrechtikon konnten Sprayer überführt werden – sie waren bei ihrem Tun von einer Videokamera aufgezeichnet worden.
In Hombrechtikon konnten Sprayer überführt werden – sie waren bei ihrem Tun von einer Videokamera aufgezeichnet worden.
(Symbolbild), Keystone

Immer wieder wurde das Gebäude über dem Regenbecken Grossacher in Hombrechtikon besprayt. Das beeinträchtigte die Funktion des Beckens zwar nicht – es hält bei starkem Regen einen Teil des Wassers auf, um die Hochwasserspitze zu mildern.

Die Gemeinde liess die unerwünschten Sprayereien aber konsequent entfernen. «Wir akzeptieren nicht, dass diese oder andere Liegenschaften der Gemeinde durch Sprayereien verunstaltet beziehungsweise beschädigt werden», sagt Jeannette Honegger (SVP), Ressortvorsteherin Tiefbau und Werke. Im Jahr 2017 habe Hombrechtikon rund 3200 Franken aufgewendet, um die unerwünschten farbigen Motive zu entfernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.