Zum Hauptinhalt springen

Spotten über das Dorf und die Welt

Die Uetiker Fasnacht gibt es seit 54 Jahren. Eine der heute bestehenden drei Cliquen sind die Baditüüfel, die seit vier Jahrzehnten mit ihren Schnitzelbänken von Beiz zu Beiz ziehen.

Susanne Huber zieht seit 1979 als Baditüüfel während der Fasnacht durch Uetikons Beizen.
Susanne Huber zieht seit 1979 als Baditüüfel während der Fasnacht durch Uetikons Beizen.

Susanne Huber war von Anfang an dabei, hat sie doch mit drei weiteren Fasnachtsbegeisterten 1979 die Baditüüfel ins Leben gerufen. «Ich habe damals geholfen, die Fasnachtszeitung zu verkaufen, sah und hörte zum ersten Mal die Schnitzelbänkler und fand das Ganze einfach lässig», blickt die 57-Jährige zurück. Daraus entstand die Idee, selber mit einer eigenen Clique an der Beizenfasnacht mitzumachen und in Versform mit Spott, Häme und Witz über Prominente und Politiker, übers Dorf- und Weltgeschehen herzuziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.