Zum Hauptinhalt springen

Spital Zollikerberg baut für sechs Millionen Franken

Im Anbau Zentrum Nord werden die Kinder-Permanence, neue Untersuchungsgeräte und ambulante Sprechzimmer untergebracht. Eröffnung ist 2021.

Seit dieser Woche laufen die Arbeiten an einem weiteren neuen Gebäude beim Spital Zollikerberg, dem sogenannten «Anbau Zentrum Nord».
Seit dieser Woche laufen die Arbeiten an einem weiteren neuen Gebäude beim Spital Zollikerberg, dem sogenannten «Anbau Zentrum Nord».
Sabine Rock

Das Spital Zollikerberg wächst. Der Ertrag steigt, die Patientenzahlen erhöhen sich stetig und auch der Gebäudekomplex des privaten Akutspitals vergrössert sich. Seit 2018 ist der Nordbau in Betrieb, in dem sich die Tagesklinik und Räume für ambulante Sprechstunden der Inneren Medizin befinden.

Seit dieser Woche laufen die Arbeiten an einem weiteren neuen Gebäude, dem sogenannten «Anbau Zentrum Nord». Die Kosten dafür belaufen sich auf 5,9 Millionen Franken, wie das Spital auf Nachfrage erklärt. Mit dem Anbau gewinnt das Krankenhaus rund 1000 Quadratmeter Fläche hinzu. Den neuen Platz teilen sich die Kinder-Permanence, eine radiologische Abteilung und Räume für ambulante Sprechstunden. Die Abteilungen bestehen bereits und werden in den Neubau ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.