Zum Hauptinhalt springen

Spital sagt wegen Corona Operationen ab

Eine zusätzliche Intensivstation und Operationsabsagen: Das Spital Männedorf rüstet sich für einen starken Anstieg von schweren Corona-Erkrankungen.

Das Spital Männedorf – hier im Bild die Notfallaufnahme – bereitet sich auf einen starken Anstieg von schweren Corona-Fällen vor.
Das Spital Männedorf – hier im Bild die Notfallaufnahme – bereitet sich auf einen starken Anstieg von schweren Corona-Fällen vor.
Doris Fanconi (Archiv)

Das Spital Männedorf rechnet in den nächsten Tagen mit einer Zunahme von Corona-Patienten, die stationär behandelt werden müssen. Um dieser gerecht zu werden, trifft die Spitalleitung nun weitere vorbeugende Massnahmen: Gewisse Operationen, die nicht zwingend sind, werden abgesagt. Dies teilte Mediensprecherin Martina Meyer dieser Zeitung mit. Notfalleingriffe und zwingende Operationen würden weiterhin durchgeführt, versichert sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.