Zum Hauptinhalt springen

Spender übernimmt Gerichtskosten

Ein anonymer Spender zahlt 28 500 Franken, damit der Fall der vom Steueramt zu hoch ein­geschätzten Männedörflerin vom Gericht geprüft wird.

Ein anonymer Spender hat Simone Stöhr das Geld überwiesen, das sie braucht, um ihren Fall vor Gericht zu bringen.
Ein anonymer Spender hat Simone Stöhr das Geld überwiesen, das sie braucht, um ihren Fall vor Gericht zu bringen.
Beobachter.TV

Simone Stöhr kann weiter hoffen. Die Männedörflerin hat wegen einer Depression jahrelang keine Steuererklärung eingereicht. Deshalb wurde ihr Einkommen vom Steueramt zu hoch eingeschätzt, bis ihre Steuerschulden 1,8 Millionen Franken betrugen. Gegen diese Forderungen wehrt sich die pensionierte Anästhesieärztin. Sie hat Kanton und Gemeinde beim Steuerrekursgericht eingeklagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.