Zum Hauptinhalt springen

So will Zollikon seine Zentrumsplanung fortführen

Der Zolliker Gemeinderat hat die Eckpfeiler für die Entwicklung des Beugi-Areals verabschiedet. Basis bilden die Forderungen der Abstimmungssieger - und die bisherige Planung.

Regula Lienin
Mietwohnungen statt Altersheim: Das Zolliker Beugi-Areal soll neu bebaut werden.
Mietwohnungen statt Altersheim: Das Zolliker Beugi-Areal soll neu bebaut werden.
Archiv ZSZ

Im Juni vergangenen Jahres entschieden die Zolliker sich für einen Neustart auf dem Beugi-Areal: Sie stimmten an der Urne überraschend deutlich der Initiative von Alt-Gemeinderat Jürg Widmer (SVP) zu. Er hatte im Namen der Zolliker Baugenossenschaften gefordert, dass die Wohnüberbauung von den ortsansässigen Genossenschaften erstellt und auf einen Grossverteiler verzichtet werden soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen