Zum Hauptinhalt springen

Sie will an die Spitze

Elea Nick ist erst 16 und hochbegabt: Die Geigenvirtuosin hat schon in vielen Konzertsälen das Publikum mit ihrem Spiel hingerissen. Ein nächstes Heimspiel steht in Küsnacht an.

Begabung ist ein guter Start, sagt die junge Geigerin Elea Nick.
Begabung ist ein guter Start, sagt die junge Geigerin Elea Nick.
Manuela Matt

Sie ist jung, ehrgeizig und verfolgt ihren Traum von der grossen Solo-Karriere. Die hat vor zehn Jahren angefangen. Damals hielt die fünfeinhalbjährige Elea zum ersten Mal eine Geige in der Hand. Nachdem sie ihrer Mutter immer wieder mit der Bitte «Mami, kannst du mir etwas zeigen» in den Ohren gelegen war, spielte ihr die Mutter eine einfache Melodie vor. Dann streckte sie der Kleinen die Geige hin: «Spiel nach!» Und die tat es. Zwei, drei Handgriffe habe sie ihr lediglich gezeigt und sonst gar nichts, erinnert sich Cornelia Nick an das Schlüsselerlebnis. «Sie kriegte den Saitenwechsel mühelos hin und hielt den Bogen perfekt, als wäre sie mit der Geige auf die Welt gekommen.» Da sei den Eltern, beide Musiker, das aussergewöhnliche Talent der Tochter bewusst geworden und sie sagten sich: «Ja, das können wir fördern.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.