Kommentar

Seeuferweg rückt in weite Ferne

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit «Planen und Bauen am Zürichsee» löst die Zürcher Baudirektion mehrere Baustellen im Uferbereich. Jetzt ist definitiv geklärt, dass Konzessionsland Eigentum der bisherigen Nutzer bleibt, egal was sie darauf machen und bauen wollen. Die Revision des Planungs- und Baugesetzes nimmt Abschied vom prinzipiellen Bauvorbehalt des Kantons am Seeufer.

Das schafft Rechtssicherheit. Künftig bestimmen die Gemeinden über alle Seeparzellen mit der jeweils angepassten Bau- und Zonenordnung. Die Eigentümer kennen sie, was Überraschungen ausschliesst.

Keine gute Nachricht ist «Planen und Bauen am Zürichsee» für die Verfechter des Seeuferwegs. Auch wenn dieser Teil des Richtplans bleibt, sind die Chancen zur Realisierung gesunken. Fortan fehlt die (wenn auch unwillig ausgeübte) Schirmherrschaft des Kantons über den Seeuferweg. Er schiebt die Verantwortung den Gemeinden zu. Aber wie sollen die bei jedem Eigentümer durchsetzen, wovor der Kanton als Wachhund der Ufer zurückschreckte?

Die Gemeinden werden sich daher genau an die Vorschrift im Richtplan halten. Sie lautet: «Sicherstellen, dass der Seeuferweg nicht verunmöglicht wird.» Von Ermöglichen ist keine Rede.

Erstellt: 12.05.2017, 16:22 Uhr

Christian Dietz-Saluz, Reporter Zürichsee-Zeitung. (Bild: Archiv ZSZ)

Artikel zum Thema

Gemeinden erben die Aufsicht über das Bauen am Seeufer

Zürichsee Rund 3000 Gebäude stehen an den Zürcher Ufern des Zürichsees auf Konzessionsland. Das Baubewilligungsverfahren lief immer über den Kanton nach einheitlicher Regel. Das aber widerspricht laut Bundesgericht geltendem Recht. Das Projekt «Planen und Bauen am Zürichsee» soll Klarheit schaffen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben