Zum Hauptinhalt springen

«Schulnoten bilden nicht ab, was noch möglich ist»

Warum verlieren manche Kinder das Interesse am Lernen? Die Küsnachter Lehrerin Branka Rezan hat im Prinzip des «dynamischen Selbstbildes» Antworten entdeckt.

Ein Kind müsse lernen, dass Mühe sich lohnt, auch wenn etwas nicht auf Anhieb gelinge, sagt die Küsnachter Lehrerin Branka Rezan.
Ein Kind müsse lernen, dass Mühe sich lohnt, auch wenn etwas nicht auf Anhieb gelinge, sagt die Küsnachter Lehrerin Branka Rezan.
Sabine Rock

Kinder werden als Entdecker und Entdeckerinnen geboren, sie wollen lernen, immer und überall. Demnach sollten sich lauter hoch motivierte, lernfreudige Geister in einer Schulklasse oder um den Familientisch tummeln, das suggeriert zumindest diese Erkenntnis.

Natürlich hat sie durchaus ihre Berechtigung, schliesslich entwickeln sich Neugeborene in wenigen Jahren zu sprechenden, aufrecht gehenden Persönlichkeiten. Warum also verlieren Kinder hier und da ihren Forscherdrang? Die Sache hat einen Haken: Kinder müssen darin unterstützt werden, an ihre eigene Entwicklungsfähigkeit zu glauben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.