Zum Hauptinhalt springen

Schule Uetikon muss Kindergarten schliessen

Sinkende Schülerzahlen und Budgetvorgaben der Gemeinde zwingen die Schule dazu, ihr Angebot zu reduzieren. Dem Gemeindepräsidenten gehen die bisherigen Massnahmen zuwenig weit. Er fordert eine Verkleinerung der Verwaltung.

Neue Schüler gesucht: Uetikon hat viele Schulhäuser, aber weniger Schüler.
Neue Schüler gesucht: Uetikon hat viele Schulhäuser, aber weniger Schüler.
Sabine Rock

Uetikon hat ein Problem: Der Gemeinde fehlt es an Nachwuchs. Günstiger Wohnraum zog anfangs der Nullerjahre viele junge Familien an. Die Bevölkerung wuchs und mit ihr auch die Zahl der schulpflichtigen Kinder. Um der steigenden Schülerzahl zu entsprechen, wurde die Infrastruktur stark ausgebaut. Innert einem Jahrzehnt wurden mit Riedwies und Mitte zwei neue Schulhäuser aus dem Boden gestampft. Nach den Boomjahren folgt jetzt für die Schule der Kater. Während die Einwohnerzahl Uetikons stagniert, hat die Schülerzahl abgenommen, weil aufgrund des kaum mehr bezahlbaren Wohnraums weniger Familien ins Dorf ziehen. 2010 besuchten noch über 700 Schüler den Unterricht, dieses Jahr sind es weniger als 600. «Immerhin ist die Schülerzahl zuletzt stabil geblieben», sagt Schulpflegepräsident und Gemeinderat Felix Weber (SVP). Der tieferen Schülerzahl stehen aktuell rund 110 Mitarbeitende gegenüber. Insgesamt sind die Kosten pro Schüler gestiegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.