Zum Hauptinhalt springen

Schulanlage trotz Wasserschaden eingeweiht

Die Schüler in Goldbach können sich über moderne Klassenzimmer freuen. Nach zweijähriger Bauzeit wurde die Anlage eingeweiht. Der Wermutstropfen: Die Turnhalle hat einen Wasserschaden.

Wegen eines Wasserschadens konnte die Turnhalle der neuen Schulanlage Goldbach noch nicht in Betrieb genommen werden: Der Küsnachter Schulpräsident Klemens Empting und Gemeindepräsident Markus Ernst (3. und 4. von links, beide FDP) an einer Besichtigung.
Wegen eines Wasserschadens konnte die Turnhalle der neuen Schulanlage Goldbach noch nicht in Betrieb genommen werden: Der Küsnachter Schulpräsident Klemens Empting und Gemeindepräsident Markus Ernst (3. und 4. von links, beide FDP) an einer Besichtigung.
Michael Trost
Blick von oben auf das Schulhaus (links) und das Kindergartengebäude (rechts) in der neuen Schulanlage Goldbach.
Blick von oben auf das Schulhaus (links) und das Kindergartengebäude (rechts) in der neuen Schulanlage Goldbach.
Michael Trost
Die Schulanlage Goldbach wurde nach zweijähriger Bauzeit nun eingeweiht. Die ZSZ war an einem Rundgang durch die Räumlichkeiten dabei.
Die Schulanlage Goldbach wurde nach zweijähriger Bauzeit nun eingeweiht. Die ZSZ war an einem Rundgang durch die Räumlichkeiten dabei.
Michael Trost
1 / 6

Nach der Grundsteinlegung schien alles nach Plan zu laufen: Das Schulhaus Goldbach wurde am Freitag nach einer zweijährigen Bauzeit eingeweiht. Die rund 200 Schüler und Kindergärtler hatten die neuen Gebäude bereits am 22. Oktober bezogen.

Ein Schönheitsfehler trübte die Stimmung an der Feier jedoch. Noch nicht einmal in Betrieb genommen, hat die Turnhalle – das Herzstück der Anlage – einen Wasserschaden. Aus dem Boden dringt Wasser ins Gebäudeinnere. «Die Ursache konnte noch nicht abschliessend gefunden werden», sagt Andy Meier, Projektleiter Liegenschaften in Küsnacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.