Pfannenstiel

Schnee und Wind getrotzt

Die garstigen Verhältnisse auf dem Pfannenstiel taten der guten Stimmung unter den vielen Teilnehmern der Egger Skimeisterschaft keinen Abbruch.

Die 187 Teilnehmerinnen und Teilnehmer liessen sich weder vom klebrigen Neuschnee noch von Wind und Nebel beirren. Video: CA-Media

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für die Helfer des Skiclubs Egg, des Veranstalters des Skirennens am Pfannenstiel, ist am Sonntag bereits früh Tagwacht. Wegen Schneefalls muss die Piste nochmals gewalzt werden. Auch Stampfen mit den Füssen bringt die gewünschte Unterlage. Es schneit nonstop, und Nebelschwaden hängen tief bis hinunter ins Zielgelände der rund 1,2 Kilometer langen Strecke, die als Riesenslalom mit 26 Toren ausgesteckt ist. Garstig sind auch einige Windböen, die den Torbogen aus Plastik, der den Eingang in den Zielraum markieren sollte, zu Fall gebracht haben. Die darauf abgebildete Werbung einer bekannten Skimarke ist nicht mehr zu sehen.

«Jetzt müssen wir den Berg hinauf», sprechen sich einige Teilnehmer Mut zu. Eine Besonderheit der Egger Skimeisterschaft ist nämlich, dass die Rennläufer nach der Startnummernausgabe mangels eines Skilifts ihre Ski den Hang hinauftragen müssen. Ausser jene, die vor­gesorgt und die Bretter am Vortag bereits beim auf 823 Meter über Meer gelegenen Ausflugsrestaurant Hochwacht deponiert haben.

Snowboarder bekunden Mühe

Der Torbogen steht wieder, als der Speaker bekannt gibt, der Start verschiebe sich wegen zahlreicher Nachmeldungen um etwa eine Viertelstunde. Sogar Kurzentschlossene wagen es also, den Tücken des Wetters zu trotzen. Schliesslich haben sich 187 Rennläuferinnen und Rennläufer in verschiedenen Alterskategorien angemeldet. Das sind nicht viel weniger als an der Rekordbeteiligung mit über 200 Startenden vor zwei Jahren, damals herrschte winterliches Bilderbuchwetter. «Unser Rennen ist bei den Leuten beliebt», hält Klaus Kiessling, Präsident des SC Egg, ob des Andrangs zufrieden fest. Und er ist sich sicher: «Die Piste ist gut präpariert, sie wird halten.»

Nach einem Vorfahrer machen acht Snowboarder ihren Kategoriensieger unter sich aus. Auf den breiten Brettern tun sie sich allerdings schwer, auf Tempo zu kommen. Danach ist die Reihe an den Mädchen und Knaben. Zu diesem Zeitpunkt liegt der Torbogen wieder am Boden und wird nun von Familien mit Kindern, die sich unter die Zuschauer gereiht haben, als Hüpfburg benutzt. Dafür hat sich der Nebel gelichtet, und es gibt freie Sicht auf das technische Können, mit dem schon die jungen Fahrer aufwarten. Einen kontrollierten Stemmbogen fährt keiner, dafür schneiden die Kids die Tore in der Hocke eng an und schwingen nach dem Passieren der Lichtschranke für die Zeitmessung am Ziel elegant ab. Die Jungmannschaft zeigt sich durchwegs begeistert vom Rennen. «Die Kurven zu fahren, war ein wenig schwierig», sagt stellvertretend für alle die neunjährige Kira. «Aber es war toll, und ich hatte immer eine gute Sicht.»

Feuerwehr als Schneeräumungstrupp

Die Schneemenge ausserhalb der Skipiste darf aber nicht unterschätzt werden. So fährt die Feuerwehr Egg mit einem Einsatzwagen mit Drehleiter vor und räumt vorsichtshalber das Nass vom Dach des gut besuchten Festzeltes. Auf der Piste ist die Egger Skimeisterschaft aber weiterhin der Plausch für alle. Der Gastgeber SC Egg stellte schliesslich auch alle Siegerinnen und Sieger. Egger Schülermeisterin wurde Olivia Schweda, der Titel des Schülermeisters ging an Pascal Studer. Als Meisterin bei den Frauen liess sich Antonia Kiessling, die Tochter des Vereinspräsidenten Klaus Kiessling, feiern, und bei den Männern setzte sich Kevin Suter durch.

Alle Resultate unter www.scegg.ch.

(Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 03.02.2019, 18:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben