Zum Hauptinhalt springen

Sauguter Auftakt der Music Days

Der Kinderliedermacher Andrew Bond hat mit einem Familienkonzert die achten Music Days in der Stäfner Gärtnerei van Oordt eröffnet. An seinem Konzert schlüpfte er in die Rolle verschiedener Tiere auf dem Bauernhof.

Andrew Bond – hier als Stier verkleidet ­– riss mit seinen Liedern die kleinen Fans von den Stühlen, am Schluss forderten diese lautstark eine Zugabe.
Andrew Bond – hier als Stier verkleidet ­– riss mit seinen Liedern die kleinen Fans von den Stühlen, am Schluss forderten diese lautstark eine Zugabe.
Michael Trost

Das erste Konzert der vom Kulturkarussell Rössli Stäfa und der Gärtnerei van Oordt organisierten Music Days gilt seit Jahren den Kleinsten. Mit Andrew Bond eröffnete am Mittwochnachmittag einer der erfolgreichsten Kinderliedermacher der Schweiz den viertägigen Anlass. In der exotischen Atmosphäre eines Gewächshauses riss der Musiker mit seinen Mundartsongs 300 kleine und auch die grösseren Konzertbesucher buchstäblich von den Stühlen. Nach wenigen Takten zeigte sich, dass auch die Jüngsten die Lieder von Andrew Bond in- und auswendig kannten. Wer aufgrund eines Nuggis schwer mitsingen konnte, war dafür sonst mit vollem Körpereinsatz dabei. Auch ein Gipsarm stellte kein Hindernis dar, denn die Auftritte von Andrew Bond kann man nicht still dasitzend geniessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.