Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rote Schlieren im Zürichsee beschäftigen die Seepolizei

Dieses Bild bot sich einer Meilemerin am Dienstag. Die Burgunderblutalge heisst wissenschaftlich Planktothrix rubescens, was im Griechischen «im Wasser treibendes rötliches Haar» bedeutet.

Beim rötlichen Teppich handelte es sich nicht um eine gefährliche Wasserverschmutzung, sondern um ein Naturphänomen.