Zum Hauptinhalt springen

Region soll zum Hotspot für Künstliche Intelligenz werden

Die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich beteiligt sich am Projekt zum Aufbau eines Talent- und Forschungs-Hubs in Zürich. Eine massgebende Rolle spielt dabei die Stiftung eines Meilemers.

Am Anfang einer Revolution: Die Entwicklung von künstlicher Intelligenz wird unser aller Leben verändern und die Gesellschaft als Ganzes herausfordern – darin sind sich die Experten einig.
Am Anfang einer Revolution: Die Entwicklung von künstlicher Intelligenz wird unser aller Leben verändern und die Gesellschaft als Ganzes herausfordern – darin sind sich die Experten einig.
Keystone

Besser spät als gar nie. Politik und Wirtschaft wollen beim Thema Künstliche Intelligenz (KI) zusammenspannen und den hiesigen Wirtschaftsstandort stärken. So fordern führende Fachleute und die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) eine nationale Strategie zur KI.

Die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich wiederum will zusammen mit Wissenschaft und Wirtschaft ein Zentrum für Künstliche Intelligenz und Robotik in Zürich lancieren. Der Startschuss soll zu Beginn 2020 erfolgen. Dazu haben Teilnehmer aus unterschiedlichen Fachgebietenan einem runden Tisch das «Belvoir Manifest für KI» entwickelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.