Zum Hauptinhalt springen

Rega-Einsatz wegen Sportunfall

Wegen eines Sportunfalls musste ein Rega-Helikopter am Donnerstag auf dem Gelände des Schulhauses Kirchbühl in Stäfa landen.

Ein Helikopter der Rega holte am Donnerstagabend beim Schulhaus Kirchbühl in Stäfa einen Verletzten ab.
Ein Helikopter der Rega holte am Donnerstagabend beim Schulhaus Kirchbühl in Stäfa einen Verletzten ab.
Symbolbild, Keystone

Ein Helikopter der Rettungsflugwacht ist am Donnerstagabend auf dem Gelände des Schulhauses Kirchbühl in Stäfa gelandet. Die Rega war alarmiert worden, um einen Verletzten abzuholen. Laut Kantonspolizei handelte es sich um einen Sportunfall. Dieser soll sich kurz nach 18 Uhr auf dem Areal der Sekundarschulanlage Obstgarten ereignet habe, wie ein Augenzeuge der ZSZ berichtete.

Helikopter musste ausweichen

Im Obstgarten konnte der Helikopter allerdings nicht landen und musste auf das Gelände des Primarschulhauses Kirchbühl Nord ausweichen, wo er um 18.30 Uhr landete. Eine halbe Stunde später flog der Rega-Heli wieder ab. Nähere Angaben zum Unfall machte die Polizei nicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch