Zum Hauptinhalt springen

Rega-Einsatz wegen Unfall in Stäfa

Beim Schulhaus Kirchbühl in Stäfa hat sich am Mittwochnachmittag ein Unfall ereignet. Eine Frau wurde leicht am Kopf verletzt.

Da der Unfall glimpflicher ausging als befürchtet, wurde der Rega-Helikopter nicht benötigt.
Da der Unfall glimpflicher ausging als befürchtet, wurde der Rega-Helikopter nicht benötigt.
Symbolbild, Keystone

Am Mittwochnachmittag kam es in der Nähe des Stäfner Schulhauses Kirchbühl zu einem Unfall. Eine Frau wurde durch einen Baustellen-Gegenstand am Kopf getroffen und leicht verletzt, wie Rebecca Tillen, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, auf Anfrage sagt. Da anfänglich die Schwere der Verletzung noch unklar war, wurde die Rega aufgeboten. Genauere Angaben zum Unfall können derzeit nicht gemacht werden. Laut Kantonspolizei, werde man den Vorfall jedoch noch genauer untersuchen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch