Zum Hauptinhalt springen

Radrennen bot Spektakel

Wer zu den besten Talenten im Radsport zählt, hat an den Schweizer Nachwuchsmeisterschaften rund um den Lützelsee teilgenommen. Bejubelt wurden nicht nur die Sieger.

Am Wochenende fand in Stäfa die U23-Strassen-Schweizermeisterschaft statt. Hier die Spitzengruppe, drei Runden vor Schluss.
Am Wochenende fand in Stäfa die U23-Strassen-Schweizermeisterschaft statt. Hier die Spitzengruppe, drei Runden vor Schluss.
Michael Trost
Der Lokalmatador Oliver Behringer (vorne).
Der Lokalmatador Oliver Behringer (vorne).
Michael Trost
Siegerehrung: Nico Selenati (2), Lukas Spengler (1) und Timo Güller (3).
Siegerehrung: Nico Selenati (2), Lukas Spengler (1) und Timo Güller (3).
Michael Trost
1 / 13

«Rmvzol» lautet die schwierig zu merkende Abkürzung des Veranstalters der diesjährigen Schweizer Nachwuchsmeisterschaften im Radsport. Sie steht für Rad- und Motorfahrer-Verband am Zürichsee, Oberland und Linthgebiet. «Wer unsere Abkürzung auf Anhieb richtig ausspricht, wird gleich als Mitglied aufgenommen», sagt Verbandspräsident Thomas Scheurer und lacht. «Aber im Ernst, dieser Anlass ist der bedeutendste in der Verbandsgeschichte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.