Meilen

Pumptrack auf Pausenplatz in Meilen

Für Velofahrer und Skateboarder wird ein mobiler Parcours, ein sogenannter Pumptrack, auf dem Schulhausplatz der Allmend aufgebaut.

Velofahren wie beim Motocross: Die Wellenbahn machte im Mai dieses Jahres vauch schon in Thalwil beim Schulhaus Feld Halt.

Velofahren wie beim Motocross: Die Wellenbahn machte im Mai dieses Jahres vauch schon in Thalwil beim Schulhaus Feld Halt. Bild: Archiv Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mountainbiker, Kick- und Skateboarder werden bald auf dem Schulhausplatz der Primarschule Allmend ihre Runden drehen. Ab Dienstag, dem 22. Oktober steht dort während dreier Wochen ein mobiler Parcours, dessen Fahrbahn sich wellt und wölbt, ein sogenannter Pumptrack. Das Sportamt des Kantons Zürich stellt die Anlage kostenlos zur Verfügung. Dies steht in einer Medieninformation der Gemeinde Meilen. Claudio Koch, ein Turnlehrer der Schule Meilen, ist durch die Website des kantonalen Sportamtes auf das Angebot aufmerksam geworden. Auch in Stäfa wird vom 13. bis zum 29. November ein Pumptrack auf dem Pausenplatz der Schule Kirchbühl Süd stehen.

Zusammen mit der Koordinationsstelle Veloverkehr organisiert das Sportamt das Projekt Pumptrack.zh. Seit Mai gehen zwei mobile Anlagen auf Schulhaustour im Kanton Zürich. Für den Auf- und Abbau sowie den Transport sind Partnerfirmen verantwortlich. Die Anlage eigne sich für Fahrer sämtlicher Fähigkeitsstufen. Das Tragen eines Helmes ist obligatorisch, und Schutzausrüstung wird empfohlen.

Fahren bei jeder Witterung

Der mobile Pumptrack besteht aus einzelnen Elementen, die auf verschiedene Arten miteinander kombiniert werden können. Der Auf- und Abbau dauert jeweils drei bis vier Stunden. Die Tragekonstruktion besteht aus Holz, das Obermaterial und die 65 Meter lange Fahrbahn aus einem rutschfesten Überzug aus Fiberglas. Dieser macht es möglich, dass man bei jedem Wetter sein Können testen kann.

Die Gemeinde Meilen erhofft sich Positives für die Velofahrer und Skateboarder. Die Verbesserung der eigenen Fahrpraxis erhöhe die Sicherheit beim Fahren im Strassenverkehr. Die Nutzung biete sich als Vorbereitung für die Veloprüfung an. Der Pumptrack fördere ausserdem den Spass an der Bewegung und ein soziales Miteinander. Von 7.30 Uhr bis 16 Uhr, beziehungsweise am Mittwoch 11.45 Uhr, steht der Pumptrack zwar exklusiv den Schülern zur Verfügung. Ausserhalb der Schulzeiten kann er aber auch von der restlichen Bevölkerung genutzt werden.

Erstellt: 21.10.2019, 11:49 Uhr

Artikel zum Thema

Thalwiler Pausenplatz wird zum Freizeitpark

Thawil Regierungsrat Mario Fehr (SP) hat es sich nicht nehmen lassen, den neuen Pumptrack im Thalwiler Sekundarschulhaus Feld persönlich einzuweihen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben