Zum Hauptinhalt springen

Projekt für grösseres Gemeindehaus abgeblasen

Sechs Millionen sollten die Sanierung und Vergrösserung des Gemeindehauses kosten. Das kann sich Hombrechtikon finanziell nicht leisten, befand jetzt der Gemeinderat. Darum bringt er das Projekt nicht zur Abstimmung.

Das Gemeindehaus Hombrechtikon ist sanierungsbedürftig und zu klein.
Das Gemeindehaus Hombrechtikon ist sanierungsbedürftig und zu klein.
Archiv, Reto Schneider

Das Gemeindehaus Hombrech­tikon ist zu klein. Seit rund fünf Jahren arbeitet die Abteilung Tief­bau und Werke in einem Containerprovisorium. Seit etwa 15 Jahren hätten die Behörden die Sanierung des Gemeindehauses vor sich hergeschoben, war vor einem Jahr im offiziellen Informationsblatt «Ährenpost» zu ­lesen. Das Gemeindehaus-Projekt stand dort auf Platz 1 der ­Ziele, die sich der Gemeinderat für die neue Amtszeit setzte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.