Küsnacht

Privatspital stösst erneut auf Widerstand

Die Klinik Pyramide, die 2022 in den Küsnachter Ortsteil Itschnach ziehen will, musste im Sommer ihr Baugesuch nachbessern. Nun kommt es aber auch da zu Einsprachen.

Ein bumerangförmiges Gebäude in Itschnach soll der neue Standort der Klinik Pyramide werden.

Ein bumerangförmiges Gebäude in Itschnach soll der neue Standort der Klinik Pyramide werden. Bild: Visualisierung / pd

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Über 25'000 Quadratmeter Fläche, rund 80 Millionen Franken Kosten, 2022 als Stichjahr: Die Privatklinik Pyramide hat mit ihrem Umzug vom Zürcher Seefeld in den Küsnachter Ortsteil Itschnach und dem damit einhergehenden Neubau Grosses geplant. Nicht geplant waren jedoch die Anpassungen am Baugesuch, welche die Klinik im vergangenen Sommer hatte vornehmen müssen.

Grund war die Baukommission der Gemeinde, die zwar das ursprüngliche Baugesuch durchgewinkt, jedoch noch einige Nachbesserungen verlangt hat. Im Juli reichte die Klinik dementsprechend ein überarbeitetes Gesuch ein – und eröffnete so Gegnern des Neubaus erneut die Möglichkeit, zu rekurrieren.

Nun, ein halbes Jahr danach, zeigt sich, dass diese Möglichkeit bis zur heute abgelaufenen Rekursfrist genutzt wurde. «Bei uns sind drei Einsprachen zum Baugesuch eingegangen», sagt die Küsnachter Gemeindeschreiberin Catrina Erb Pola. Worum es sich bei diesen handelt, will die Gemeinde aufgrund des laufenden Verfahrens nicht gegen aussen kommunizieren. Wohl könnte es sich aber erneut um das Verkehrskonzept handeln.

Kritik an Verkehr

Denn: Bereits beim ursprünglichen Baugesuch äusserte ein Teil der Küsnachter Bevölkerung seinen Unmut gegenüber dem Klinikneubau. Zehn Rekurse von 22 Anwohnern gingen ein. Bemängelt wurde inbesondere das Verkehrsaufkommen – die Planer rechnen mit zusätzlichen 445 Autofahrten ins Quartier pro Tag – und strassentechnische Details. So standen unter anderem die Zufahrt zur Klinik über die Quartierstrasse In der Hinterzelg – eine Sackgasse –, die Anordnung der Parkplätze in der geplanten Tiefgarage oder die bemessene Breite der Fahrgassen sowie einigen Parkplätzen in der Kritik.

Die Rekurse blieben jedoch erfolglos: Alle zehn wurden vom Baurekursgerichtabgewiesen. Es entbehrte aber nicht einer gewissen Ironie, dass die angeordneten Anpassungen der Küsnachter Baukomission teils solche Punkte betrafen, welche die Anwohner kritisiert hatten.

Neue Führung

Vor dem Standortwechsel kommt es indes noch zu einem Wechsel in der Führung, wie die Privatklinik nun offiziell vermeldet. Beat Huber, der seit der Eröffnung des Spitals vor 27 Jahren als Direktor amtete, verlässt das Unternehmen. Der 61-Jährige wird per April Geschäftsführer der Tertianum Residenz Enge. Mit Huber gehe eine bedeutende Ära zu Ende, schreibt die Klinik in der Mitteilung weiter. Viele wichtige Ereignisse seien eng mit ihm verbunden, darunter die Gründung des Verbands Swiss Leading Hospitals oder die Integration der Swissana Clinic Schwerzenbach.

Hubers Nachfolger wird Glen George. Der 34-Jährige ist der jüngste Sohn des Klinikgründers Cédric A. George und bereits seit September 2018 als Chief Operating Officer (COO) im Privatspital tätig. Der Wechsel erfolgt per Ende März.

Erstellt: 13.01.2020, 18:39 Uhr

Artikel zum Thema

Anwohner wehren sich erfolglos gegen Privatklinik

Küsnacht Die Klinik Pyramide plant, ihr Spital nach Küsnacht zu verlegen und ist dort auf Widerstand gestossen. Nun hat das Baurekursgericht Einsprachen gegen den Neubau abgewiesen. Mehr...

Nachbarn wehren sich mit Rekursen gegen Privatklinik

Küsnacht Im Küsnachter Ortsteil Itschnach soll ein neues Spital entstehen. Die Anwohner fürchten um die Ruhe im Wohnquartier. Sie fechten nun die Baubewilligung an, welche die Gemeinde der Klinik Pyramide erteilt hat. Mehr...

Klinik Pyramide darf in Küsnacht bauen

Küsnacht Die Gemeinde Küsnacht hat die Baubewilligung für ein neues Privatspital erteilt. Der Neubau ersetzt die ehemalige Klinik St. Raphael im Ortsteil Itschnach, die seit Jahren leer steht. Rekurse könnten das Projekt allerdings verzögern. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles