Zum Hauptinhalt springen

Private Fussballschule expandiert am Zürichsee

Eine private Fussballschule bietet Trainings in der Region an. Sie sieht sich als Ergänzung zu lokalen Clubs und wäre an einer Zusammenarbeit interessiert. Doch die Vereine winken ab.

Das Angebot einer privaten Fussballschule, die Hallentrainings für Kinder anbietet, sorgt bei den Vereinen am Zürichsee für wenig Begeisterung.
Das Angebot einer privaten Fussballschule, die Hallentrainings für Kinder anbietet, sorgt bei den Vereinen am Zürichsee für wenig Begeisterung.
Archiv ZRZ

Fussball ist nach wie vor die beliebteste Sportart bei Kindern. Kein Wunder also, flitzen Abend für Abend zahlreiche Kinder in Trainingskleidung über die Fussballplätze in der Region.

Seit einiger Zeit mischt ein neuer Player im Kinderfussball des Bezirks Meilen mit: Die World United Football Academy+ (Wufa+), die sich als Fussballschule für Kinder bezeichnet. Seit 2006 bietet die Wufa in der Stadt Zürich Fussballkurse für Schulkinder im Alter von vier bis zwölf Jahren an, zehn Jahre später expandierte die Academy als Wufa+ aufs Land: 2017 nach Zollikerberg, 2018 nach Meilen, 2019 nach Küsnacht und Horgen. Im Bezirk Meilen sind es derzeit etwa 65 Kinder, die bei der privaten Fussballschule trainieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.