Zum Hauptinhalt springen

Polizeihund hat sich ins Pensioniertenleben verabschiedet

Sieben Jahre hatte die Gemeindepolizei Zollikon einen ausgebildeten Diensthund. Nun ist der Belgische Schäferhund seit Kurzem in Pension. Während seiner Dienstzeit hat der Rüde Age viel erlebt.

Diensthundeführer Marco Wyss mit seinem Belgischen Schäferhund Age, der nun das Leben eines Pensionärs geniessen darf.
Diensthundeführer Marco Wyss mit seinem Belgischen Schäferhund Age, der nun das Leben eines Pensionärs geniessen darf.
Michael Trost

So unbeschwert der Anblick auch scheinen mag, Hund Age gefällt er gar nicht: Kinder. Einander zurufend, lachend, ungestüm in ihrem Bewegungsdrang. Wie an diesem Nachmittag, als die Zolliker Schulhäuser ihre Schützlinge nach Hause entlassen. Der Belgische Schäfer, ein so genannter Malinois, hebt zum Gebell an, fordert Respekt: Komme ihm die quirlige Schar nicht zu nahe. Besitzer Marco Wyss spricht mit ruhigen Worten auf ihn ein. Und sogleich hält Age in seiner Unmutsbekundung inne. Nicht, ohne den Blick weiterhin auf die Kinder gerichtet zu halten, den Körper aufmerksam angespannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.