Zum Hauptinhalt springen

Petitionäre fordern einen Neuanfang in der Schule

Das Misstrauen gegenüber den Behörden in Oetwil ist gross. Nun fordert eine Petition die Neukonstituierung des Gemeinderats und den Rücktritt der Schulpräsidentin. Die Betroffenen sagen nichts.

Bleibt vorläufig ein Sorgenkind: Die Schule Oetwil, im Bild die Sekundarschule Breiti.
Bleibt vorläufig ein Sorgenkind: Die Schule Oetwil, im Bild die Sekundarschule Breiti.
Archiv/ Michael Trost

Wie keine andere Gemeinde in der Region muss sich Oetwil in den kommenden Wochen noch intensiv mit dem alten Jahr herumschlagen. Konkreter mit den Folgen des Ausgangs der Gemeindeversammlung vom 16. Dezember: Die Gemeinde startet mit einem Notbudget ins neue Jahr. Jetzt gerät die Behörde, namentlich der Gemeindepräsident und die Schulpräsidentin, weiter unter Druck.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.