Zum Hauptinhalt springen

Pestizid-Rückstände: Tests liefern beruhigende Resultate

Der Kanton hat im Sommer an mehreren Orten erhöhte Pestizidwerte im Grundwasser festgestellt. Weil sich Bürger besorgt zeigten, haben nun einige Gemeinden im Bezirk Meilen das Wasser nochmals untersucht.

Tests in den Gemeinden im Bezirk Meilen zeigen: Das Trinkwasser weist keine erhöhten Chlorothalonil-Werte auf. (Symbolbild)
Tests in den Gemeinden im Bezirk Meilen zeigen: Das Trinkwasser weist keine erhöhten Chlorothalonil-Werte auf. (Symbolbild)
Keystone

Die Werte beunruhigten viele Bürgerinnen und Bürger im Kanton Zürich. Eine Stichprobe des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) hatte im Sommer ergeben, dass 29 von 92 untersuchten Grundwasserfassungen im Kanton die erlaubten Grenzwerte für den Abbaustoff des Pestizids Chlorothalonil überschreiten. Betroffen waren vor allem Gemeinden im Zürcher Weinland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.