Zum Hauptinhalt springen

«Persönlicher Einsatz steht in keiner Zielvorgabe»

Moritz Lechner, Co-Präsident von Sensirion, will die Eigenverantwortung von Mitarbeitenden fördern. Die Aktionäre haben diesen Kurs an der Generalversammlung bestätigt – trotz Kritik.

Sensirion mit Co-Präsident Moritz Lechner verfolgt einen speziellen Ansatz, um Boni im Unternehmen zu vergeben.
Sensirion mit Co-Präsident Moritz Lechner verfolgt einen speziellen Ansatz, um Boni im Unternehmen zu vergeben.
Manuela Matt

An der Generalversammlung von Sensirion vom Dienstag sind von Stimmrechtsberatern teilweise Ablehnungsanträge zu so zentralen Punkten wie dem Vergütungsbericht gestellt worden: Hat Sie die Opposition überrascht?

Eigentlich nicht. Die Zustimmungsrate zu den Anträgen des Verwaltungsrates betrug ausnahmslos über 94 Prozent. Die Signale der grösseren Aktionäre im Vorfeld der GV waren klar: Sie brachten unisono zum Ausdruck, dass sie unsere Corporate Governance - also die Organisationsform - für richtig erachten. Nur ein Teil der Stimmrechtsberater vertrat in einigen Punkten abweichende Positionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.