Zum Hauptinhalt springen

Hirzelpass bremste Zürichsee-Fähre

2019 war für die Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen AG ein gutes Jahr, obwohl die Frequenzen in allen Kategorien sanken. Dies hat mit dem Hirzelpass und weniger Sonnentagen zu tun.

Die Zürichseefähre hat 2019 trotz leichter Frequenzrückgänge ihren Wert als wichtige Verkehrsachse für die Region bestätigt.
Die Zürichseefähre hat 2019 trotz leichter Frequenzrückgänge ihren Wert als wichtige Verkehrsachse für die Region bestätigt.
Christian Dietz-Saluz

Wachsen kann die Zürichsee-Fähre eigentlich nur bei den Freizeitkunden. Ihre Transportleistung schrumpfen lassen sie aber vor allem Behinderungen im Strasssenverkehr an Werktagen. Das zeigen die neuesten Frequenzzahlen. 2019 wurden 2,03 Millionen Personen zwischen Meilen und Horgen befördert. Das sind rund 18000 weniger (minus 0,9 Prozent) als im Jahr zuvor. Denselben Rückgang verzeichnen die Fahrzeuge unter 7,5 Tonnen: 1,229 Millionen Autos nahmen den kürzesten Weg über den See, 11000 weniger als 2018.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.